Skiurlaub: Europas Top 100 Skigebiete

Skiurlaub: Europas Top 100 Skigebiete

Der Winter ist da und die Ski-Saison ist in vollem Gange! Um bei der Suche nach dem perfekten Skiurlaub zu helfen, hat das Team von GoEuro über 2.200 Skiorte untersucht und aus den Ergebnissen die ultimative Liste der Top 100 Skigebiete in Europa erstellt. Egal ob für den professionellen Skifahrer auf der Suche nach dem Extreme-Ride oder für eine Familienreise zu den schneebedeckten Bergen - das GoEuro-Ranking hilft, die Entscheidung für das richtige Skigebiet ein bisschen leichter zu machen.

Wir haben uns in 19 Ländern umgesehen, 30 Kriterien erstellt und das beste Skigebiet für jedes Land gekürt. So kann jeder, unabhängig von Fähigkeiten und Budget, die perfekten Pisten für den nächsten Skiurlaub bzw. Winterurlaub finden. Um die Kriterien zu definieren, haben wir die offiziellen Websites der Resorts analysiert, Bewertungen von Urlaubern mit einbezogen und auf Daten aus der Reisebranche zurückgegriffen. Unser Ranking bietet jede Menge neuer Reiseziele als Inspiration für die nächste Winterreisewunschliste.

Die finale Rangliste basiert auf vier Kriterien: Preis-Leistungs-Verhältnis, Erreichbarkeit des Skigebiets sowie die Après-Ski- und Familienangebote, die man separat filtern kann. Natürlich zeigt das Ranking auch einen Gesamtsieger aus allen vier Kategorien an. Alle Gesamtsieger stellen wir darüber hinaus unterhalb des Rankings noch einmal gesondert vor - Direkt zu den Top 10 Platzierungen.


Das ultimative Europäische Skigebiet-Ranking von GoEuro

Durch das Anklicken einer Kategorie kann das Ranking beliebig sortiert werden.

So haben wir das Ranking erstellt[1]

Wer kennt diese Fun-Facts über das Skifahren?

Von den Bergen zum Strand: Rosa Khutor
Höchster Gipfel: Zermatt
Längste Abfahrt: L'Alpe d'Huez
Schnellster Sport: Skifahren

Top 10 Skigebiete nach Kategorie

Die 10 günstigsten Orte für den Skiurlaub


1 Bjelasnica, Bosnien und Herzegowina 18,50 SFR
2 Jahorina, Bosnien und Herzegowina 18,90 SFR
3 Boží Dar - Neklid, Tschechien 19,70 SFR
4 Zieleniec Ski Arena, Polen 21,70 SFR
5 Szczyrk, Polen 21,70 SFR
6 Zakopane Harenda, Polen 21,70 SFR
7 Sheregesh, Russland 21,90 SFR
8 Dombaï, Russland 25,70 SFR
9 Pec pod Sněžkou, Tschechien 25,70 SFR
10 Harrachov, Tschechien 26,10 SFR


Skiing in Bjelasnica

Skifahren und traditionelle Bergdörfer im Winter mit limitiertem Budget für den Skiurlaub vereinen? Keine Sorge - das GoEuro-Team hat die Top 10 der günstigsten Skigebiete zusammengestellt. Für den günstigsten Skiurlaub muss man Osteuropa ins Visier nehmen und in Länder wie Polen, Tschechien oder Russland reisen. Diese Resorts sind vielleicht nicht die bekanntesten, aber steigen in ihrer Popularität unter Skifahrern, die beides wollen: Authentizität und einen Ski-Adrenalin-Kick. Außerdem bietet sich hier die Möglichkeit, im Winterurlaub ein paar schöne Länder abseits des üblichen Massentourismus zu entdecken.

Zurück zur Übersicht



Die 10 teuersten Orte für den Skiurlaub



Skifahren in Zermatt

Hochmoderne Einrichtungen, wunderschöne Skichalets, die exklusivsten Pisten und Lifte sowie eine ausgezeichnete Schneequalität kennzeichnen die Top 10 der teuersten Skigebiete. Mit einem Tagespass von 72,70€ steht Zermatt in der Schweiz auf Platz 1 in diesem Ranking. Jedoch bietet das Skigebiet Zermatt auch über 360 km an Pisten sowie eine breite Auswahl an Extremsport, darunter Freeride, Heliskiing und Speed Riding. Bei einer kurzen Skipause oder einem luxuriösen Skiurlaub erfüllt die Schweiz sämtliche Erwartungen.

1 Zermatt, Schweiz 79,00 SFR
2 St. Moritz, Schweiz 78,00 SFR
3 Saas-Fee, Schweiz 72,00 SFR
4 Verbier, Schweiz 69,00 SFR
5 Adelboden, Schweiz 63,00 SFR
6 Lenk, Schweiz 62,00 SFR
7 Gstaad, Schweiz 62,00 SFR
8 Andermatt-Sedrun, Schweiz 59,00 SFR
9 Cortina d'Ampezzo, Italien 58,70 SFR
10 Tiroler Zugspitz Arena, Deutschland 56,50 SFR

Zurück zur Übersicht



Die 10 größten Skigebiete für den Skiurlaub


1 Sestriere, Italien 400 km
2 Zermatt, Schweiz 360 km
3 St. Moritz, Schweiz 350 km
4 Saalbach, Österreich 270 km
5 l'Alpe d'huez, Frankreich 251 km
6 Serre Chevalier, Frankreich 250 km
7 Ischgl, Österreich 238 km
8 Samnaun, Schweiz 238 km
9 Schladming, Österreich 230 km
10 La Plagne, Frankreich 225 km


Skiing in Sestriere

Skifahrer und Skiurlauber finden die größten Skigebiete in den traditionellen Bergregionen der Schweiz, Österreichs, Frankreichs und Italiens. Einige der Resorts bieten Skigebiete mit bis zu 400 Pistenkilometern - ein veritabler Skispielplatz für Anfänger oder Halbprofis, die Fähigkeiten in riesigen Skiwelten ausprobieren möchten. Ideal auch für Snowboards, bieten diese Skiurlaub Resorts Snowparks und Freeride-Zonen, die bequem über Lifte erreichbar sind.

Zurück zur Übersicht



Top 10 Orte für den Familien-Skiurlaub



Skiing in Adelboden

Für alle, die einen Winterurlaub mit der gesamten Familie im Schnee samt Pistenabenteuern für die Kinder planen, empfehlen wir, unsere Top 10 der familienfreundlichsten Skigebiete zu Rate zu ziehen. Die Schweizer Skigebiete belegen dabei den ersten Platz in Europa, gefolgt von Frankreich, Italien und Österreich. Die ausgewählten Familien-Skigebiete haben spezielle Angebote für den Skiurlaub mit Kindern, wie Kinder-Skiparks, Schlittenpisten, Eislaufen oder Kinos.

1 Adelboden, Schweiz
2 Avoriaz, Frankreich
3 Serre Chevalier, Frankreich
4 Alta Badia, Italien
5 St. Anton am Arlberg, Österreich
6 Seiser Alm, Italien
7 Zell am Ziller (Zillertal Arena), Österreich
8 Nassfeld, Österreich
9 La Plagne, Frankreich
10 Tiroler Zugspitz Arena, Deutschland

Zurück zur Übersicht



Top 10 Skigebiete für den perfekten Après-Skiurlaub


1 Ischgl, Österreich
2 Zermatt, Schweiz
3 Val Gardena, Italien
4 St. Moritz, Schweiz
5 Zell am Ziller (Zillertal Arena), Österreich
6 Sölden, Österreich
7 Saas-Fee, Schweiz
8 Courchevel, Frankreich
9 St. Anton am Arlberg, Österreich
10 Verbier, Schweiz


Skiing in Ischgl

Gemessen an der Anzahl an Spas, den exklusiven Hotels im Skigebiet (4 und 5 Sterne), den Restaurants mit Michelin-Sternen und dem Nachtleben, sind dies die 10 Premium Skiresorts in Europa. Wer seinen Gaumen im Winterurlaub verwöhnen möchte, für den empfehlen wir die Resorts der Schweiz, Italiens und Frankreichs für die exklusivste Gastronomie und moderne Pisten, gepaart mit den meisten Après Ski-Angeboten. So hat zum Beispiel die Seiser Alm in Italien gleich sechs Restaurants mit einem und mehr Michelin-Sternen zu bieten. Von Wellness bis zur wilden Ski Party, berühmte Skigebiete wie St. Moritz und Couchevel hinterlassen einen bleibenden Eindruck vom Skiurlaub.

Zurück zur Übersicht



Top 10 erreichbare Skigebiete



Skiing in Ischgl

Als eine Reisevergleichs-Suchmaschine ist es uns enorm wichtig, dass die Skigebiete leicht mit allen Verkehrsmitteln erreichbar sind - mit Bahn, Bus und Flug. Im Hinblick auf die Anzahl der Flughäfen in der Region (oder in der Nähe), die Distanz zum nächsten Bahnhof und der Möglichkeit von Busreisen zum Resort, haben wir diese Ski Top 10 erstellt, mit dem österreichischen Skigebiet St. Anton am Arlberg an der Spitze des Rankings. Vor allem die Schweizer und österreichischen Skigebiete profitieren bei der Erreichbarkeit von jeweiligen Bahngesellschaften. Sowohl die SBB in der Schweiz als auch die ÖBB in Österreich bieten vielfältige Zugverbindungen in die einzelnen Skigebiete an. Ein ziemlich interessantes Gebiet in dieser Top 10 ist Kravec in Slowenien, nur 5,5 km vom nächsten Bahnhof entfernt und dazu noch sehr nah an gleich zwei Flughäfen. Kravec ist kein übergroßes oder überlaufenes Skigebiet und stellt somit eine echte Alternative für den Skiurlaub zu den viel besuchten Resorts in Westeuropa, wie Österreich und der Schweiz, während der Skisaison dar.

1 St. Anton am Arlberg, Österreich
2 Tignes, Frankreich
3 Kitzbühel, Österreich
4 Oberstdorf, Deutschland
5 Seiser Alm, Italien
6 Chamonix, Frankreich
7 Andermatt-Sedrun, Schweiz
8 Feldberg, Deutschland
9 Krvavec, Slowenien
10 Alta Pusteria, Italien

Zurück zur Übersicht



[1] Quellen:

  • Alle analysierten Daten setzten sich aus 30 Faktoren zusammen, darunter preisliche, wie der Tagespasspreis für einen Skilift und der 6-Tagepasspreis im Kontext mit der Kaufkraft der Einwohner des Landes (Daten wurden dem International Monetary Fund 2014 entnommen); verschiedene skiverwandte Faktoren, wie die Anzahl der Pisten, die Pistenkilometer insgesamt, schwarze Pisten, die maximale Skifahrhöhe, Anzahl der weiteren Skigebiete, die von dem jeweils analysierten aus erreichbar sind, die Anzahl der Restaurants an den Pisten, sportliche Einrichtungen wie Snowparks, Freeride-Zonen, Langlaufloipen, Heliskiing, Speed Riding und offizielle Skiwettbewerbe; Faktoren, aus der wir die Preis-/Qualitätsrelation erstellt haben; Erreichbarkeitsfaktoren, Après Ski-Premiumfaktoren, wie Restaurants mit Michelin-Sternen in der Region, 4- und 5-Sternehotels, Anzahl der Spas im Gebiet sowie die Anzahl an Bars und Nachtclubs, die bis spät geöffnet haben; familienfreundliche Faktoren, wie Kindertagesstätten, Pisten für Kinder, Skischule, Eislaufen, Kinos und Swimmingpools. Alle gesammelten Informationen stammen von der jeweiligen offiziellen Website des Skigebiets bzw. von relevanten, vertrauenswürdigen Websites. Alle europäischen Währungen außerhalb des Euroraums wurden mittels des Bloomberg Online Converters vom 19. November 2105 umgerechnet.
  • 1.- Preis:
    Der Preis für einen Tagespass für Erwachsene in der Hochsaison, der Preis für ein normales Ticket ohne außergewöhnliche Angebote und spezielle Wochenendpreise. Alle europäischen Währungen wurden mit dem Bloomberg Online Converter vom 6. Januar 2016 in Euro umgerechnet.
  • 2. - Preis-Leistungs-Verhältnis:
    Das Verhältnis zwischen dem Preis-Score (Durchschnitt eines Tagespasses für Erwachsene und einem 6-Tage-Pass für Erwachsene - alle europäischen Währungen wurden mit dem Bloomberg Online Converter vom 6. Januar 2016 in Euro umgerechnet) und dem Qualitäts-Score, der sich aus dem Verhältnis der Skieinrichtungen und der Anzahl der Pisten, der Skilifte, der schwarzen Pisten, anderer Skigebiete, die von dort aus erreichbar sind, der Restaurants auf den Pisten sowie Wintersporteinrichtungen, wie Snowparks, Freeride-Zonen, Langlaufloipen. Hinzu kommen Aktivitäten wie Heli-Skiing, Speedriding und offiziellen Skiwettbewerben.
  • 3. - Erreichbarkeit:
    Dieser Wert gibt an, wie gut das Skigebiet mittels Flughäfen (Entfernung max. 100km) erreichbar ist, ob es einen Bahnhof in der Nähe gibt und ob die Pisten mit einem Shuttlebus erreichbar sind. Skigebiete mit einem Bahnhof direkt im Ort erhielten Bonuspunkte.
  • 4. - Après-Ski:
    Der Wert an Premium Après-Ski-Faktoren wie: Restaurants mit Michelin-Sternen in der Gegend, 4 und 5 Sterne Hotels, Anzahl der Spas im Skigebiet. Der Wert beinhaltet außerdem Party-Faktoren im Skiurlaub wie: Anzahl der Nachtclubs und Bars mit langen Öffnungszeiten und einem Reputations-Score, den wir von Experten auf diesem Gebiet erhalten haben. Die Skigebiete mit den höchsten Punktzahlen in beiden Bereichen haben dementsprechend die besten Platzierungen erzielt.
  • 5. - Familienfreundlichkeit:
    Der Wert der generellen familienfreundlichen Einrichtungen wie: Betreuungseinrichtungen, Kinderpisten, Skischulen, Eislaufen, Kinos, Swimmingpools, der Tagespasspreis für ein achtjähriges Kind (normales Ticket während der Hochsaison, ohne spezielle Angebote) und einem Reputations-Score, den wir von Experten auf diesem Gebiet erhalten haben.
  • 6. - Gesamtergebnis:
    Das Gesamtergebnis ergibt sich aus einer Berechnung aus dem Preis-Leistungs-Verhältnis, der Erreichbarkeit, dem Après-Ski-Score und dem Familienfreundlichkeitswert. Alle gesammelten Informationen stammen von den offiziellen Websites der Skiresorts oder von vertrauenswürdigen und relevanten Websites.