Bahnreisen in Belgien



Fahrpläne, Fahrkarten und Anbieterinformationen

Bester Preis

Echtzeitvergleich

Einfache Buchung

Direkter Zugang zu über 450 Zug-, Bus und Flugpartnern

Kundenzufriedenheit

Mehr als 30 Millionen Nutzer aus über 120 Ländern

Bahnreisen in Belgien

In Belgien ist das Reisen mit der Bahn sehr einfach und beliebt. Das ausgedehnte Schienennetz verbindet nahezu alle Städte und Orte im Land. Einzig ein paar kleinere Orte in den Ardennen sind etwas schwieriger zu erreichen, obwohl diese dafür gut mit dem TEC Busservice angebunden sind. Recht zentral in Europa gelegen, eignet sich Belgien auch hervorragend, um benachbarte Hauptstädte zu erkunden, wie London, Paris oder Amsterdam, die alle in höchstens drei Stunden erreichbar sind.

Beliebte Strecken

Belgiens größte Bahnverkehrsknotenpunkte sind die Station Brüssel-Süd, welcher der größte Bahnhof der Hauptstadt ist, Brüssel Centraal, Belgiens geschäftigster Bahnhof und der Bahnhof Gent-Sint-Pieters, der Hauptbahnhof der Stadt. Die Strecke von Gent nach Brüssel ist nicht wenig überraschend auch eine der meistgenutzten in Belgien, mit Anschlüssen nach Leuven und Antwerpen. Außerdem gibt es einige wichtige internationale Strecken, die meist von Brüssel-Süd in Richtung Paris, Amsterdam, London und Köln führen.

Wichtige Bahnanbieter

Die NMBS/SNCB (niederländisch für “Nationale Maatschappij der Belgische Spoorwegen”, bzw. französisch für “Société nationale des chemins de fer belges”) ist der nationale belgische Eisenbahnbetreiber, der ein ausgedehntes Streckennetz zu bieten hat und Belgien mittels Hochgeschwindigkeitszügen auch mit den Nachbarländern Frankreich, Niederlande, Luxemburg und Deutschland verbindet. Die NMBS/SNCB ist ein unabhängiges Unternehmen im Besitz der belgischen Regierung und wurde in den 1920er Jahren als Nachfolger der Belgischen Staatsbahn gegründet. Ab 2019, wenn das gesamte europäische Eisenbahnnetz für Wettbewerber geöffnet werden soll, könnte auch der belgischen Eisenbahn die Konkurrenz durch Mitbewerber drohen.

Bahnen in Belgien

Belgiens Bahnsystem besteht aus vier Arten von Zügen. Die Intercity-Züge (IC) sind die Schnellsten auf den Strecken zwischen den größten Städten des Landes wie Brüssel, Lüttich oder Antwerpen. Der Interregio (IR) bietet Verbindungen auch zwischen den mittelgroßen Bahnhöfen, aber auch in der Region rund um Brüssel und Antwerpen. Außerdem gibt es die sogenannten P-Treins (P), die ausschließlich zu Hauptverkehrszeiten fahren und den normalen Zugverkehr entlasten sollen. Zu den belgischen Zügen gesellen sich zudem internationale Schnell- und Hochgeschwindigkeitszüge, wie Eurostar, Thalys, ICE und TGV, die das Land mit verschiedenen europäischen Metropolen verbinden.